Kunstprojekt Antike im Jahrgang 10

Die Klassen 10 a und 10 b haben sich im Rahmen des Kunstunterrichtes mit der Kunst der Antike beschäftigt.

Was ist antike Kunst?

Antike Kunst (auch: Kunst des Altertums) entstand nach der Erfindung der Schrift, weshalb ihre Erforschung durch die Archäologie sowohl materiellen Funden wie auch der Auswertung von Texten fußt. Unter antiker Kunst fasst man meist die künstlerischen Werke folgender Kulturräume antiker Hochkulturen zusammen:

    • Altes Ägypten (altägyptische Kunst, Kunst der Pharaonen)
    • Altes China (altchinesische Kunst)
    • Mesopotamien (mesopotamische Kunst)
    • Griechenland (griechische Kunst)
    • Rom (römische Kunst)

Die Schüler durften zwischen der altägyptischen, der römischen und griechischen Hochkultur wählen und sich zu Projektgruppen zusammenfinden. Dort haben sie mit unterschiedlichen Methoden und künstlerischen Werkzeugen in den Bereichen Architektur, Malerei, Zeichnung, Plastiken gearbeitet.

Entstanden sind:

  • Holz/Papp-Modelle der Pyramiden,

  • bemalte Gefäße aus Ton,

  • Sarkophage aus Ton,

  • antike Totenmasken aus Gipsbinden und Pappe,

  • Zeichnungen / Malereien von Tempeln,

  • Wandmalereien aus ägyptischen Grabanlagen und altägyptischen Gottesdarstellungen,

  • bemalte Pappteller,

  • Vasen (Amphoren) aus Pappmaché,

  • Obelisken aus Ytong (Porenstein)

Zusätzlich wurde Acrylfarbe , vor allem Goldfarbe, verwendet.

Die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen und zeigen einen schönen Querschnitt der Kunst der antiken Hochkulturen.

Hier geht´s zur Bildergalerie.

 

Zusätzliche Informationen