Besuch des Landtages

Am 10.10.2018 fuhr der PÖG-Kurs der 10. Klasse mit der Kursleiterin Frau Rieke und in Begleitung von Frau Wagner und Frau Brahms nach Düsseldorf. Der Kurs besuchte dort den NRW-Landtag und erhielt eine kurze freundliche Gesprächsrunde mit dem Abgeordneten der Partei Bündnis 90 Die Grünen Matthi Bolte.

Im NRW-Landtag vertreten derzeit 199 Abgeordneten die Interessen von knapp 18 Millionen Menschen. Sie treffen Entscheidungen, die unser Leben und Zusammenleben in Nordrhein-Westfalen direkt betreffen.

Beim Einlass in den Landtag wurde jeder einer Sicherheitskontrolle unterzogen. Anschließend wurden wir zusammen mit Schülern aus anderen Schulen in einen Raum geführt. Dort wurde der Plenarsaal anhand einer Leinwand simuliert, weil der richtige Plenarsaal aufgrund einer Abgeordnetensitzung am nächsten Tag nicht genutzt werden durfte.

Zunächst wurden wir in den genauen Ablauf einer Sitzung eingeführt, u.a. über die Anzahl der Abgeordneten und die Sitzordnung aller fünf vertretenden Parteien (CDU, SPD, FDP, GRÜNE, AFD) informiert. Nach Zuteilung nahmen wir simulativ die Plätze der Parteien ein. Eine Schülerin aus einer anderen Schule übernahm die Rolle des Landtagspräsidenten (Armin Laschet) und führte durch die Simulationssitzung zur Debatte: „Wahlrecht ab der Geburt?“. Bereits im Unterricht hatten wir uns mit diesem Thema kurz auseinander gesetzt und Pro- sowie Contra-Argumente dazu gesammelt.Die Schüler, der anderen Schulen führten nun die Debatte durch, auf die Einhaltung der vorgegebenen Redezeit wurde ebenso geachtet wie auf die Vermeidung von Beschimpfungen.

Nach der Simulation der Abgeordnetensitzung traf der Kurs noch auf den Landtagsabgeordneten Matthi Bolte von der Partei BÜNDNIS 90 DIE GRÜNEN. Er erzählte uns ein wenig von dem Alltag eines Politikers im Landtag, z.B. dass Sitzungstage auch mal über 12 Stunden dauern können und beantwortete von uns gestellte Fragen.

Als das offizielle Programm endete, lud man den Kurs noch zu Kuchen und Getränken ein, ehe wir mit dem Zug die Heimfahrt zurück nach Bielefeld antraten.

Zusätzliche Informationen