Die Stufenfahrt des 8er Jahrgangs nach England

Wie jedes Jahr seit 2010 im Juni reiste auch diesmal eine Gruppe von 37 ausgewählten Schülerinnen und Schüler der Klassen 8a, 8b, 8c und 8d vom 19. - 23. Juni 2017 mit Frau Siemoneit, Herrn Lindell und Frau Bathe zu Gastfamilien nach Eastbourne an die Südküste Englands in East Sussex.

Das Sprichwort „Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen“ passte in diesem Jahr 100%ig. Bereits im Vorfeld mussten die Eltern die schwere Entscheidung treffen, ob sie ihr Kind angesichts der unruhigen Lage in England auf die Reise schicken sollten. Schließlich siegte der gesunde Menschenverstand nach dem Motto „ Was dort passiert, kann auch hier passieren!“ und die Reise ging los – mit Verspätung!
Das verspätete Eintreffen des Busses (ALLE Jugendlichen waren PÜNKTLICH) und ein Stau unterwegs führten dazu, dass wir die gebuchte Fähre verpassten und demzufolge erst gegen Mitternacht bei den Gastfamilien eintrafen.

Das Vormittagsprogramm des folgenden Tages musste wegen Einhaltung der Lenk-und Ruhezeiten unseres Fahrers Rolf entfallen. So konnte man wenigstens ausschlafen! Gegen Mittag ging's dann aber los: Nachdem alle in der brütenden Hitze ausgehalten hatten bis der Bus uns an den unterschiedlichen Bus-stops aufgesammelt hatte, fuhren wir Richtung Osten nach Hastings, wo 1066 die berühmte Schlacht stattgefunden hatte. Oben auf dem West Hill erzählte ein Film (erneuerungsbedürftig :-)) ) von den dramatischen Vorgängen in und um Hastings. Anschließend besuchten wir die Schmugglerhöhlen, um in das gefährliche Leben der „Gentlemen“ einzutauchen. Die Freizeit nutzten viele Jugendliche zum Einkaufen, Shoppen und zu einem Abstecher an den Strand.
Mittwoch, der 21. Juni, war für die meisten Reisenden der aufregendste Tag der Woche, denn London stand auf dem Programm! Schon in aller Frühe um 7.30 Uhr starteten wir Richtung Hauptstadt. In Greenwich an der O2 Arena bestiegen wir die Jubilee-Line der U- Bahn, um zum Green Park zu gelangen.
Dort empfing uns der Salut anlässlich der Eröffnung des Parlamentsjahres, was bei einigen Schülerinnen und Schülern für Irritation sorgte, vermutete man doch einen Anschlag hinter dem Kanonendonner. Nachdem sich die Gemüter wieder beruhigt hatten, ging's durch den Park zum Buckingsham Palace, wo wir sogar die Queen und Prince Charles in einer Limousine sahen, als sie vom Parlament, wo die Königin jedes Jahr eine Rede halten muss, zurück kam. Das war sehr aufregend! Die Sonne brannte vom Himmel, als wir die Mall zum Trafalgar Square und von dort zum Parlamentsgebäude mit Big Ben entlang schlenderten. Am Parlament Square angekommen, nahmen wir wieder die „tube“ zur Baker Street und Madame Tussauds, wo viele Fotos mit berühmten Stars gemacht wurden. Essen und einkaufen in Kleingruppen am Piccadilly Circus rundeten unseren Aufenthalt in London ab. Erschöpft fuhren wir um 19.00 Uhr Richtung Eastbourne zurück.
Am Donnerstag stand Brighton auf dem Programm. Das ist ebenfalls ein Seebad mit einer Seebrücke wie Hastings und Eastbourne, liegt aber im Westen. Nach unserer Ankunft in Brighton gingen wir zuerst zum Pier, wo uns ein Regenschauer erwischte und anschließend besichtigten wir den Royal Pavilion,
ein außergewöhnliches „Hindu-Gothic“ Schloss , das King Georg IV errichten ließ. Danach gab es für vorbildliches Benehmen und weil das schöne Wetter es erlaubte, Freizeit zum Einkaufen, Entspannen und Baden.
Ein Abstecher zu Birling Gap, wo alle viel Spaß bei Ebbe im Wasser hatten, rundete die Reise ab.
Nach einer anstrengenden und erlebnisreichen Tour kehrten alle Teilnehmenden wohlbehalten und müde, aber pünktlich nach Bielefeld zurück.

Wir, die betreuenden Lehrerinnen und Herr Lindell hatten viel Spaß mit den Jugendlichen, bedanken uns herzlich, dass ihr dabei wart und wünschen uns für die nächste Reise eine ebenso tolle Truppe mit Geduld und ausgezeichnetem Benehmen!

Fotos wie immer in der Bildergalerie.

 

Zusätzliche Informationen